Direkt zum Inhalt springen

Stadt ist.

Metanavigation

Stadt ist.

Schulen

Kunstvermittlung im Kunstraum Baden

Kunst ist ein Abenteuer, das alle Sinne schärft und einen wichtigen, aber auch lustvollen Beitrag leistet zum Verständnis der heutigen Zeit. Zur Vertiefung der Auseinandersetzung mit den Ausstellungen bietet der Kunstraum Baden Führungen und Workshops für Schulklassen an. Für Schulklassen öffnet der Kunstraum seine Tore Mo-Fr 8.00 bis 20.00 Uhr. Für eine Anmeldung mind 10 Tage im voraus sind wir Ihnen dankbar.

Gerne passen wir unsere Angebote Ihren Bedürfnissen an.

Kontaktieren Sie uns: claudia.spinelliNULL@baden.ch, +41 79 669 38 83

Angebote in der Ausstellung «Raumgeschichten»

3. November 2018 bis 4.März 2019

Für gewöhnlich hängt Kunst – so zumindest das Klischee – an der Wand. Nicht so in der Ausstellung «Raumgeschichten. Da drängt alles in den Raum. Aus Zeichnungen werden Landkarten mit einer ganz eigenen Topografie, aus Malerei in subtiler Farbigkeit gestaltete Räume. Diese füllen sich mit Sprache, Erinnerung und Ideen. Der poetische Raum wird zum gesellschaftlichen Raum.  

Unter dem Begriffspaar Fläche und Raum lässt sich eine überwiegende Zahl an künstlerischen Fragestellungen aufrollen. Die beiden Grössen interferieren und bedingen sich wechselseitig und gehen eigenartige, bisweilen rätselhafte Verhältnisse ein. Selbst wenn sie mit einer so grundlegenden Sache wie dem Verhältnis zwischen Bild und Wirklichkeit beschäftigt ist, folgt die Kunst einer eigenen, poetischen Logik. Dieser möchte «Raumgeschichten» nachspüren.

Das Thema Raum wird in der Ausstellung aus unterschiedlichen Perspektiven aufgerollt. Verbindendes Moment ist die Struktur der Ausstellung selbst, die vier der sieben eingeladenen Kunstschaffenden (Esther Ernst, Marius Brühlmeier, Sabine Trüb, Gianluca Trifilo) einlädt, einen je eigenen Raum zu gestalten. Ergänzend hinzu kommen drei Positionen (Boris Rebetez, Andreas Hofer & Alex Spichale), die sich aus thematischer Perspektive mit Raum beschäftigen und gewissermassen über die Fläche Raum generieren.

Eingeladen sind: Esther Ernst (*1977, lebt und arbeitet in Berlin und Basel), Gianluca Trifilo (*1983, lebt in Baden), Marius Brühlmeier (* 1954, arbeitet in Baden), Andreas Hofer (*1956, lebt in Bremgarten), Boris Rebetez (*1970, lebt und arbeitet in Basel), Alex Spichale (lebt in Baden), Sabine Trüb (*1960, lebt und arbeitet in Aarau)

Die Ausstellung ist für Jugendliche ab 11 Jahren empfehlenswert.

Die Vermittlung beinhaltet: Dialogische Führung durch die Ausstellung mit viel Freiraum für Diskussionen, sowie Aufgabenstellungen durch Arbeitsblätter oder/und praktische Workshops.

Informationen zur aktuellen Ausstellung

Einführung für Lehrpersonen auf Anfrage jederzeit möglich.  
Anmeldung unter kunstraumNULL@baden.ch oder +41 56 200 84 48 oder  +41 79 669 38 83

Selbständiger Besuch: (Nach Wunsch und Möglichkeit mit kurzer Einführung durch Mitglied Kunstraumteam) nach Voranmeldung gratis. Auf Wunsch kann zur Vorbereitung des Ausstellungsbesuches eine individuelle Einführung für Lehrpersonen vereinbart werden.  
Kosten: Gratis 

Führung und Gespräch: Sie besuchen die Ausstellung mit Ihrer Klasse und übergeben den Lead der Kuratorin oder dem Vermittlungsteam. In Plenumsgesprächen und im Rahmen von Aufgabenstellungen, die in kleinen Gruppen gelöst werden können, werden Grundlagen zum Verständnis der gezeigten Ausstellung erarbeitet. 

Dauer: 1 bis 1.5 Stunden
Kosten: CHF 120 /150 (Impulskredit: CHF 60/75)

«Meet the artist»:  Im Kunstraum Baden wird seit je her in intensivem Austausch mit den Kunstschaffenden gearbeitet. Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern sind nicht nur eine immense Bereicherung, sondern eine absolut naheliegende Möglichkeit, einen Zugang zu einem künstlerischen Werk zu finden. Sie besuchen die Ausstellung/das Stadthaus und treffen dort eine Künstlerin oder einen Künstler, sowie ein Mitglied des Vermittlungsteams. 

Dauer: 1.5 bis 2 Stunden
CHF 200 (Impulskredit: CHF 100)

Aargauer Schulen werden beim Besuch von kulturellen Veranstaltungen von «Kultur macht Schule» mit finanziellen Beiträgen unterstützt. Sie können unter www.kulturmachtschule.ch den Impulskredit beantragen.  

Angebote im Stadthaus

«Kunst aus der Nachbarschaft»: (bis Mitte 2019) Im Stadthaus sind Werke aus der städtischen Kunstsammlung zu entdecken. Zum Beispiel Arbeiten von Milena Seiler, Andreas Seibert, Gabi Fuhrimann, Rolf Winnewisser, Beat Buri. Erico Schommer, Alex Spichale, Gabi Vogt oder Urs Aeschbach. Unterschiedlichste Blickpunkte zeichnen eine lebendige Topografie: Kunst, die aktuell in und um Baden entsteht! Angebot ab 11 Jahren.

Die Angebote der aktuellen Ausstellungen im Kunstraum sind kombinierbar mit den Angeboten für das Stadthaus.

Dauer: 1 bis 1,5 Stunden (oder nach Absprache)
Kosten: CHF 120 / 150 (mit Impulskredit: CHF 60 / 75)

Das Vermittlungsteam: Petra Njezic, MA Art Education, Claudia Spinelli, Leiterin Kunstraum, Rolf Bismarck, Projektmitarbeiter Kunstraum Baden

Kontakt: Claudia Spinelli, Leiterin Kunstraum Baden  claudia.spinelliNULL@baden.ch, +41 56 200 84 48 oder +41 79 669 38 83