Ausgezeichnet!

Fumetto @ Fantoche

6. bis 10. September 2017

Drei Comic-Stipendiaten stellen aus! Sonderausstellung mit Werken von Anja Wicki, Jared Muralt und Simone Floriane Baumann in Kooperation mit FUMETTO; Comix-Festival, Luzern.

weiterlesen

Ein wahrer Reichtum der Schweiz ist ihre blühende Comic-Kultur. Nicht gewusst? Dann wird’s höchste Zeit für einen Blick in die Welt der Neunten Kunst: Seit 2014 sorgen die Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte dafür, dass ihre besten ZeichnerInnen gefördert werden. Fumetto präsentiert drei GewinnerInnen und gewährt Einblick in verschiedene Comic-Welten über die Seiten hinaus.

Anja Wicki (*1987, LU) hat 2014 im Pilotjahr der Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte den Förderpreis gewonnen. Seither hat sie den Zeichenstift keinen Tag ruhen lassen und ihre erfrischende Ligne Claire stetig weiterentwickelt. Die Comic-Künstlerin führt die BesucherInnen mit einer installativen Präsentation ihrer beiden Publikationen The Meaning of Life I &II in den einen Sinn des Lebens ein. 2012 bestritt sie am Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern die Förderausstellung «Fumetto Schleuder». Mit ihrem Comic Kollektiv Ampel-Magazin 2016 stellte Wicki 2016 im Cartoonmuseum Basel aus. Im gleichen Jahr gewann die Zeichnerin ein Atelier-Stipendium der Städte Luzern-Chicago.

Jared Muralt (*1982, BE) hat 2015 den Förderpreis der Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte gewonnen. Der Comic-Zeichner und Illustrator ist Mitbegründer von Blackyard, einer preisgekrönten Agentur für Illustration und Graphic Design mit Sitz in Bern. Der Zeichner hat in diversen Schweizer Städten ausgestellt. Seine Beiträge sind unter anderem in der Sonntagszeitung, im Strapazin, im GQ Magazin oder im Kulturmagazin Luzern erschienen. Hier präsentiert werden Seiten seines in Entstehung begriffenen Comics The Fall in verschiedenen Arbeitsschritten, von der Handskizze bis hin zur digital kolorierten Seite. The Fall wird zu Fumetto 2018 erscheinen.

Die jüngste unter den hier vorgestellten Comic-Talenten ist Simone Floriane Baumann (*1997, ZH). Dieses Jahr wurde im Rahmen der Stipendien ein einmaliger Projektbeitrag gesprochen. Die junge Zürcher Zeichnerin hat die Jury mit ihrer unkonventionellen Eingabe und ihrem unbremsbaren Drang zurm Zeichnen überzeugt. Sie zeichnet schwarz auf weiss und multipliziert in guter alter Fanzine Manier ihre Heftli am Kopierer. Ans Cover jedes einzelnen befestigt Sie ein handgefertigtes abnehmbares Objekt. Simone’s Heflti gehen ihren Weg vom Geheimtip in der Schweizer Szene zum Kultstatus: Comic-Star Julie Doucet ist glühender Fan. Hier zu sehen sind viele Seiten aus Simones Comic-Heftli sowie ein Wandbild.