Vorschau

«Raumgeschichten»

3. November 2018 bis 3. Februar 2019

Für gewöhnlich hängt Kunst – so zumindest das Klischee – an der Wand. Nicht so in der Ausstellung «Raumgeschichten», die im Spätherbst eröffnet werden wird. Da drängt alles in den Raum. Aus Zeichnungen werden Landkarten mit einer ganz eigenen Topografie, aus Malerei in subtiler Farbigkeit gestaltete Räume. Diese füllen sich mit Sprache, Erinnerung und Ideen. Der poetische Raum wird zum gesellschaftlichen Raum.

Mit: Marius Brühlmeier, Esther Ernst, Andreas Hofer, Alex Spichale, Gianluca Trifilo, Sabine Trüb & Boris Rebetez