Ausstellungen

Safransalz und Maggikraut

1. Dezember 2017 bis 28. Januar 2018

Mi-Fr 14-17 Uhr, Sa & So 12-17 Uhr

über die Festtage geöffnet (Details siehe unten) 

Kunst aus der Nachbarschaft in zwei zusammenhängenden Ausstellungen im Kunstraum und im Trudelhaus.

Was wurde in den Ateliers übers Jahr gearbeitet, was ist Neues entstanden? Kunst aus der Nachbarschaft interessiert. Dieses Jahr steht dank einer Kooperation zwischen Kunstraum und Trudelhaus eine Megaschau vor der Tür. In zwei dichten Ausstellungen an zwei Orten werden Arbeiten von über fünfzig Kunstschaffenden aus dem Umfeld der beiden Institutionen zu sehen sein. Zwei Ausstellungen zum Stöbern und Entdecken – und auch zum Kaufen.

Kunstraum Baden: mit Urs Aeschbach, Esther Amrein, Luigi Archetti, Annemarie Auer, Myrien Barth, Marius Brühlmeier, Peter Brunner-Brugg, Beat Buri, Esther Ernst, Nelly Frei, Federica Gärtner, Christian Greutmann, Guido Gläser, Mireille Gros, Marianne Halter, Mira Hartmann, Roman Hofer, Mario Marchisella, Andreas Marti, Pat Noser, Tobias Nussbaumer, Susana Perrottet, pixelpunx, Tyrone Richards, Roman Sonderegger, Paul Takács, Sabine Trüb, Cäcilia Wameling, Rolf Winnewisser, Marianne Wüest, Beat Zoderer, kuratiert von Rolf Bismarck und Claudia Spinelli.

Trudelhaus: mit Valéry Balmer, Christoph Brünggel, Rosângela de Andrade, Marianne Engel, Gabi Fuhrimann, Therese Grossenbacher, Andreas Hofer, Martin Hufschmid, Stefan Lichtensteiger, Christoph Baumann, Oliver Krähenbühl, Sonja Kretz, Sadhyo Niederberger, Ruth Maria Obrist, Arlette Ochsner, Susanna Perin, Michael Roggli, Ursula Rutishauser, Lorenz Oliver Schmid, Milena Seiler, Félix Stampfli, Rosmarie Vogt, Jaqueline Weiss, Agatha Zobrist, Nicola van Zijl, kuratiert von Esther Amrein, Christian Greutmann und Andrina Jörg.

Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung: Aargauer Kuratorium, Gemeinde Ennetbaden, Migros Kulturprozent

 

Termine

Vernissage Donnerstag 30. November 17.30 bis 20 Uhr
Einführung: Trudelhaus 18 Uhr, Kunstraum 19 Uhr
Fest mit Verpflegungsmöglichkeit und Konzert von Roli Frei im Royal ab 20.00 h

Führung durch beide Ausstellungen Sonntag 10. Dezember 15 Uhr
Beginn Trudelhaus mit anschliessendem Apéro im Kunstraum
 
Kunst über Mittag im Kunstraum Donnerstag 14. Dezember 12.15 Uhr

Kurzführung und Mittagsteller (CHF 12.00), Anmeldung bis 18 Uhr am Vortag: kunstraum@baden.ch oder 056 200 84 48

Adventskalender im Kunstraum «Guezli dekorieren» Samstag 16. & 22. Dezember jeweils 16 Uhr
Brauchst Du noch ein Geschenk für Mama, Grosspapa oder gar für dich selbst? Gemeinsam machen wir Süsses schön. Für grosse und kleine Kinder (ab 4 Jahren)
 
Führung durch beide Ausstellungen Sonntag 7. Januar 15 Uhr
Beginn Kunstraum mit anschliessendem Apéro im Trudelhaus
 
Kunst über Mittag im Kunstraum Freitag 19. Januar 12.15 Uhr
Kurzführung und Mittagsteller (CHF 12.00), Anmeldung bis 18 Uhr am Vortag: kunstraum@baden.ch oder 056 200 84 48
 
Gratis Kuratieren – koste es was es wolle? Sonntag 28. Januar 14 Uhr
Wie Mittel und Möglichkeiten die kuratorische Arbeit beeinflussen
 
Podiumsgespräch organisiert vom  Verein Kunstraum Baden ( www.verein-kunstraum-baden.ch) mit Helen Hirsch, Direktorin Kunstmuseum Thun; Oliver Kielmeyer, Kurator Kunsthalle Winterthur; Stefan Meier, Kultursekretär Wettingen, bis 2016 Leiter Alpineum Produzentengalerie Luzern und Claudia Spinelli, Kuratorin Kunstraum Baden; Leitung: Claudia Jolles, Chefredakteurin Kunst Bulletin
 
Finissage «Safransalz & Maggikraut» nach dem Podiumsgespräch (ab 15 Uhr)
Mit Apéro in beiden Institutionen
 

Öffnungszeiten Mi bis Fr 14-17 Uhr, Sa & So 12-17 Uhr. 

 

 

 

 

vergangene Ausstellung

Susanne Hofer

«by the sea»

3. September bis 29. Oktober 2017

Vernissage Samstag 2. September, 18-20 Uhr

Die Ausstellung, die Susanne Hofer für den Kunstraum entwickelt hat, dreht sich um urbane Illusionen und suburbane Träume. Angelpunkt ist die leuchtende Skyline einer nächtlichen Stadt. Sie ist das Ergebnis eines raffinierten Zusammenspiels von Elektroschrott, Videokameras und Projektionsgeräten, eine atmosphärische Installation mit grosser Sogwirkung. Der Magie dieser nächtlichen Vogelperspektive stellt die Künstlerin die Nahsicht einer suburbanen Siedlung bei Tag entgegen.

«Der Ausgangspunkt meiner Videos», schreibt die Künstlerin, «liegt in der Beobachtung unserer Umgebung und einem intuitiven Gespür für jene Momente, die zugleich banal und surreal sind, die sowohl eine gewisse Nüchternheit als auch ein starkes atmosphärisches Potential in sich bergen. Mein Interesse gilt dem Übriggebliebenen, dem Nebensächlichen, den Lücken in unserer gebauten Umgebung, dem bröckelnden Putz, der Poesie der Patina, den Leftovers der Party. Die fotografierten oder gefilmten Situationen oder Räume dienen als Grundlage für meine Arbeiten. Ich editiere, animiere oder kombiniere sie mit Materialien zu Installationen. So hauche ich Unbelebtem Leben ein und erzeuge verlockende Scheinwelten.»

Susanne Hofer ist 1970 in Luzern geboren und lebt in Zürich. www.susannehofer.ch

Herzlichen Dank für die Unterstützung: Aargauer Kuratorium, Gemeinde Ennetbaden, Migros Kulturprozent, Kanton Zürich, Fachstelle Kultur, FANTOCHE, internationales Festival für Animationsfilm Baden, Ernst und Olga Gubler-Hablützel Stiftung

Vernissage Samstag 2. September, 18-20 Uhr
18.15 Einführung in die Ausstellung mit dem Kuratorenpaar Rolf Bismarck & Claudia Spinelli

Greis performt in der Ausstellung 14. September, 20 Uhr
Eigens für die Ausstellung hat der Rapper Greis die Komposition «Noise York» entwickelt. die durch die Geräte-Inseln von Susanne Hofers Installation «Archipel» fragmentiert und neu zusammengesetzt wird. Die Life-Performance orchestriert den Lärm einer nächtlichen Stadt.

Kunst über Mittag Donnerstag 28. September, 12.30 Uhr
Kurzführung und Mittagsteller (CHF 12.00)
Anmeldung bis 18 Uhr am Vortag: kunstraum@baden.ch oder 056 200 84 48

Irene Müller diskutiert mit Susanne Hofer Sonntag, 15. Oktober, 16 Uhr
Gespräch mit der Künstlerin, den Kuratoren und Irene Müller als Gesprächsgast

Kunst über Mittag Freitag 20. Oktober, 12.30 Uhr
Kurzführung und Mittagsteller (CHF 12.00)
Anmeldung bis 18 Uhr am Vortag: kunstraum@baden.ch oder 056 200 84 48

 

«Blackout» Finissage & Performance Sonntag 29. Oktober, 16 Uhr

16 Uhr Finissage der Ausstellung «by the sea» mit Apéro
17 Uhr «Blackout» Performance, starring Fabian Peña und Gianluca Trifilo, Konzept: Susanne Hofer
 

 

Öffnungszeiten Mi bis Fr 14-17 Uhr, Sa und So 12-17 Uhr, Feiertage gemäss Wochentag
Während FANTOCHE (6.-10. September): Mi-Sa 12-22 Uhr, S0 12-19 Uhr