Direkt zum Inhalt springen

Stadt ist.

Metanavigation

Stadt ist.

Ausstellungen

«Raumgeschichten»

Mit: Marius Brühlmeier, Esther Ernst, Andreas Hofer, Boris Rebetez, Alex Spichale, Gianluca Trifilo & Sabine Trüb

3. November 2018 bis 3. März 2019

Für gewöhnlich hängt Kunst – so zumindest das Klischee – an der Wand. Nicht so in der Ausstellung «Raumgeschichten. Da drängt alles in den Raum. Aus Zeichnungen werden Landkarten mit einer ganz eigenen Topografie, aus Malerei in subtiler Farbigkeit gestaltete Räume. Diese füllen sich mit Sprache, Erinnerung und Ideen. Der poetische Raum wird zum gesellschaftlichen Raum.

Unter dem Begriffspaar Fläche und Raum lässt sich eine überwiegende Zahl an künstlerischen Fragestellungen aufrollen. Die beiden Grössen interferieren und bedingen sich wechselseitig und gehen eigenartige, bisweilen rätselhafte Verhältnisse ein. Selbst wenn sie mit einer so grundlegenden Sache wie dem Verhältnis zwischen Bild und Wirklichkeit beschäftigt ist, folgt die Kunst einer eigenen, poetischen Logik. Dieser möchte «Raumgeschichten» nachspüren.

Das Thema Raum wird in der Ausstellung aus unterschiedlichen Perspektiven aufgerollt. Verbindendes Moment ist die Struktur der Ausstellung selbst, die vier der sieben eingeladenen Kunstschaffenden (Esther Ernst, Marius Brühlmeier, Sabine Trüb, Gianluca Trifilo) einlädt, einen je eigenen Raum zu gestalten. Ergänzend hinzu kommen drei Positionen (Boris Rebetez, Andreas Hofer & Alex Spichale), die sich aus thematischer Perspektive mit Raum beschäftigen und gewissermassen über die Fläche Raum generieren.

Eingeladen sind: Esther Ernst (*1977, lebt und arbeitet in Berlin und Basel), Gianluca Trifilo (*1983, lebt in Baden), Marius Brühlmeier (* 1954, arbeitet in Baden), Andreas Hofer (*1956, lebt in Bremgarten), Boris Rebetez (*1970, lebt und arbeitet in Basel), Alex Spichale (lebt in Baden), Sabine Trüb (*1960, lebt und arbeitet in Aarau)

Vernissage Freitag 2. November 18.30 Uhr
Einführung mit Claudia Spinelli 19 Uhr

Wo ich war Mittwoch 14. November 19.00 Uhr
Lecture und Gespräch mit Esther Ernst
Die Künstlerin Esther Ernst (lebt in Solothurn und Berlin). Sie zeichnet subjektive Landkarten, die sie auf bemalten Wänden inszeniert. In ihren «lectures» erzählt sie von den Reisen und Begegnungen, die Grundlage ihrer Kunst sind.

Kunst über Mittag Donnerstag 15. November 12.15 Uhr
Kurzführung mit Claudia Spinelli & Mittagsteller (CHF 12.00)
Anmeldung bis 18 Uhr am Vortag: kunstraum@baden.ch oder 056 200 84 48

Meet the artist: Marius Brühlmeier Sonntag 9. Dezember 16 Uhr
Claudia Spinelli führt durch die Ausstellung und unterhält sich mit dem Künstler

Für den zweiten Teil der Ausstellung vom 12. Januar bis 3. März 2019 sind weitere Veranstaltungen in Planung. Infos: www.kunstraumbaden.ch

Realisiert werden konnte «Raumgeschichten» dank grosszügiger Unterstützung durch die Jubiläumsstiftung der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft, das Migros Kulturprozent, das Aargauer Kuratorium und die Gemeinde Ennetbaden. Vielen herzlichen Dank!

Öffnungszeiten
Mi bis Fr 14-17 Uhr, Sa & So 12-17 Uhr
24. Dezember bis 11. Januar geschlossen
Eintritt frei

Esther Ernst «Cairo Notes», Bleistift und Tusche/Papier, 2018

Esther Ernst «Cairo Notes», Bleistift und Tusche/Papier, 2018

Marius Brühlmeier «ohne Titel», 2018

Boris Rebetez «Collage», Courtesy von Bartha, 2017